Praxisnahe Berufsorientierung


Praxisnahe Berufsorientierung

Grundlegend für die Umsetzung der Maßnahme ist die Landesstrategie zur praxisnahen Berufsorientierung in Thüringen. Um den steigenden Fachkräftebedarf unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung gerecht zu werden, ist es notwendig die Jugendlichen individuell und intensiv in einen erfolgreichen Berufseinstieg zu begleiten. Hierfür ist es notwendig, Kompetenzen, Talente und Ressourcen der Jugendlichen zu ermitteln und entsprechend zu fördern und den Weg vom Übergang von der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf konsistent und transparent zu gestalten.
Die Berufsfelderkundung dient zum Kennenlernen eines dem Interessen nach gewählten Berufsfeldes, welches über mehrere Stunden zusammenhängend erlebt, erkundet und praktisch ausprobiert wird. Insgesamt findet die Berufsfelderkundung in einer Woche statt. Innerhalb dieser Woche werden 5 Berufsfelder durchlaufen.

Die Berufsfelderprobung dient der Ermittlung beruflicher, sozialer und personaler Potentiale. Sie fördert die Berufswahlkompetenz der Schülerin und des Schülers, liefert Erkenntnisse für die weitere Zukunftsplanung und gibt berufliche und soziale Orientierung. In der JUL gemeinnützigen GmbH findet die Berufsfelderkundung, Berufsfelderprobung und die Potentialanalyse für Schüler der Förderzentren statt.

In der JUL gemeinnützigen GmbH werden in der Berufsfelderprobung die Bereiche Bautechnik, HOGA, Farbtechnik, Hauswirtschaft und Holztechnik angeboten. Die Schülerinnen und Schüler erhalten in den Bereichen einen Überblick über berufstypische Aufgaben und Anforderungen. Sie können sich unter fachlicher Anleitung selbst ausprobieren und ihre Eignung testen. In folgender Übersicht sind die Bereiche und typische Tätigkeiten, in denen sich die Schüler ausprobieren, zusammengefasst:

Bautechnik

  • Messübungen
  • Rückbau von Mauerwerk
  • Transportübungen
  • Vorbereitung von Holzschalung
  • Ebnen von Sandflächen
  • Verlegen von Mosaikpflaster
  • Mauern einer Pyramide

HOGA

  • Zubereitung von Speisen
  • Kennenlernen von Schnitt- und Schältechniken
  • Backen
  • Tisch eindecken
  • Servietten falten

Farbtechnik

  • Farbkreisgestaltung
  • Bemalen von Werkzeugkisten und Gipsfiguren
  • Vorbereitung von Tapezierarbeiten

Hauswirtschaft

  • Zubereitung von Speisen (Kochen und Backen)
  • Kräuterkunde
  • Anfertigung von Dekorationen (z.B. Adventsgestecke)
  • Wäschepflege (Bügeln, Näharbeiten)

Holztechnik

  • Wartung und Handhabung von Maschinen und Geräten
  • Arbeiten mit Werkstücken (Bohren,Sägen,Schleifen)
  • Anfertigung von Dekorationen (z.B. Ostern, Weihnachten)
  • Sammeln von Naturmaterialien
  • Herstellen eines Insektenhotels
  • Anfertigung von Kleinteilen mit Handmaschinen

Die praxisnahe Berufsorientierung für die Stadt Weimar und den Landkreis Weimarer Land wird durch das Netzwerk für praxisnahe Berufsorientierung umgesetzt. Zum Netzwerk gehören:

  • der Bildungsverbund Thüringer Unternehmen e. V., Erfurt
  • das Grone-Bildungszentrum Thüringen GmbH – gemeinnützig, Weimar
  • das Handwerks-Bildungszentrum Weimar e.V., Weimar
  • das Handwerks-Bildungszentrum Weimar e.V., Weimar
  • das Apoldaer Bildungswerk e. V., Apolda
  • die Jenaer Bildungszentrum gGmbH, Jena

Zielgruppe: Die Zielgruppe der praxisnahen Berufsorientierung sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 9 an Schulen in Thüringen, die auf den Erwerb des Haupt- und Realschulabschlusses vorbereiten, insbesondere Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf der Klassenstufen 7 bis 10 bzw. der Werkstufe, die im gemeinsamen Unterricht oder an einer Förderschule lernen.

Dauer:  14.08.2017 – 31.07.2020

Förderung:  Das Projekt wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Projektleitung:  Herr Aulich

Bildergalerie

Anträge und andere Downloads

Leitbild Fröbelkindergarten Weimar

Leitbild herunterladen

Anmeldung für die Warteliste

Anmeldeformular herunterladen

Informationen & Kontakt

JUL gemeinnützige GmbH

Praxisnahe Berufsorientierung
Am Teich 1
99427 Weimar

Ansprechpartner:

Herr Aulich
Tel.: (03643) 437 270

Sie haben Fragen an uns? Schreiben Sie uns einfach eine Email an unsere Adresse m.aulich@jul-bildung.de.

Kooperationspartner